zeppelin bilder


Zeppelin bilder

Zeppelin bilder

zeppelin

zeppelin

Bauanleitung

  • Länge ca. 50 m
  • Durchmesser der Hülle ca. 14 m
  • Gesamthöhe einschl. Gondel ca. 17,5 m
  • Rauminhalt (Gas) ca. 3600 cbm
  • Höchstgeschwindigkeit ca. 100 km/h
  • Reisegeschwindigkeit ca. 75 km/h
  • 2 Druckmotore Warner Super Scareb zu je 145 PS
  • Reichweite bei Reisegeschwindigkeit ca. 24 Stunden
  • Gipfelhöhe ca. 3000 m
  • Steigfähigkeit ca. 800 m per Minute
  • Leergewicht ca. 2550 kg
  • Zuladung ca. 1350 kg
bauanleitung zeppelin

bauanleitung zeppelin

innerhalb der Hülle befinden sich zwecks Gewichtsausgleich noch 2 kleinere Luftballonetts Gebaut von Goodyear in Akron/Ohio.

Zeppelin video

Zeppelin Allgemeines

zeppelin allgemeines

zeppelin allgemeines

Bevor man mit der Arbeit beginnt, ist es ratsam, die Bauanleitung ganz durchzulesen, um sich mit der allgemeinen Bauweise bekannt zu machen.

Zeppelin Werkzeug

zeppelin werkzeug

zeppelin werkzeug

Eine mittelgroße, scharfe Schere, ein spitzes Messer, einen Bleistift, eine Rasierklinge.

Zeppelin Zusätzliches Material

zeppelin zusätzliches material

zeppelin zusätzliches material

Gut 1 mm starke Pappe, ca. 25 X 40 cm, einige Streichhölzer für die Zylinder der Motoren und zur Versteifung der Motorbefestigungsstreben. Außerdem etwa 10 cm Isolierschlauch (notfalls Ventilgummi) zur Darstellung der Ansaug-stutzen für die Luftballonets.

Zeppelin Ausschneiden

zeppelin ausschneiden

zeppelin ausschneiden

Es ist ratsam, nur die Teile auszuschneiden, die jeweils zusammengeklebt werden. Man schneide auf der Strichmitte entlang. Bei sämtlichen gezackten Klebestreifen empfiehlt es sich, die Zacken auszuschneiden, bevor man den Streifen vom übrigen Stück abtrennt.

Zeppelin Zeichenerklärung

zeppelin zeichenerklärung

zeppelin zeichenerklärung

Alle mit grünen Nummern versehenen Teile werden auf Pappe geklebt.

  • ——– Bruchkanten (vor dem Ausschneiden anritzen).
  • ———= Mittellinien
  • ——-= markiert Sitz aufzuklebender Teile

Kleine Zahlen geben an, welches Teil hier aufzukleben ist.

Zeppelin Leimen

zeppelin leimen

zeppelin leimen

Dieses erfolgt am besten mit Uhu-Alleskleber (Tube Nr. 1 erforderlich), wobei darauf zu achten ist, daß nur soviel jeweils angegeben wird, wie zum Verbinden der Teile notwendig ist. Nur so verhindert man ein Verschmieren des Modells.

Zeppelin Schiffskörper

zeppelin schiffskörper

zeppelin schiffskörper

Am zweckmäßigsten baut man in der Reihenfolge der Numerierung und wird sich vor Beginn über den allgemeinen Aufbau (siehe Schema) klar. Alle Mantelteile wölbe man gut vor, so daß sie ohne Spannung zusammengeleimt werden können. Bei Teil 1 wird die Verbindung an der Naht durch Hinterkleben mit Streifen-2 hergestellt, wobei man diesen zweckmäßigerweise zunächst bis zur Mittellinie unter eine der Kanten setzt. Die Kleberinge 3 und 4 werden von innen her so in den Zylinder eingeleimt, daß die durch die Mittellinie markierte Hälfte hervorschaut. Vor dem Einsetzen der Spanten 5 unter die Mittellinie der Kleberinge ziehe man die Aufhängefäden durch die kleinen Löcher gegenüber der Naht.

Goodyear Zeppelin

goodyear zeppelin

goodyear zeppelin

Bei den anschließenden Kegelteilen, die an der kleineren Öffnung mit Klebering und Spant versehen wurden, achte man darauf, daß der Leim an den Innenrand der größeren Öffnung gegeben wird, damit dieser beim Aufschieben auf die hervorstehende Hälfte des Kleberinges nicht aus der Naht herausgequetscht, sondern nach innen geschoben wird.

trigema Zeppelin

trigema zeppelin

trigema zeppelin

Die kleinen schraffierten Rechtecke in Teil 9 werden am besten vor dem Zusammenleimen mit einer Rasierklinge ausgeschnitten.

Zeppelin rumpfspitze

zeppelin rumpfspitze

zeppelin rumpfspitze

Beim Bau der hinteren Rumpf spitze 12 ist besondere Sorgfalt notwendig. Hierbei werden die lanzettförmigen Spitzen entsprechend der Kontur (siehe Schema) vor dem Zusammenleimen an der Naht zur unbedruckten Seite hin vorgebogen. Zum Verbinden der Spitzen mit dem Scheibchen 13 drücke man das Teil mit der Öffnung nach oben leicht auf eine ebene Unterlage. Dabei schließen sich die Schlitze. Dann wird das Scheibchen eingesetzt und etwaige Unregelmäßigkeiten durch Zurechtrücken mit einer Bleistiftspitze korrigiert. 14 ist von außen aufzusetzen.

Zeppelin Ruder

zeppelin ruder

zeppelin ruder

Die Ruderholme 15 und 16 schiebe man entsprechend der Markierung durch die Schlitze in 9. Bei den Rudern 17 und 18 werden die Ränder durch die umgeknickten Klebefalze verbunden. Etwaige Unsauberkeiten in der Kontur werden mit der Schere ausgeglichen. Zum sauberen Anbau der Ruder an den Rumpf ist es notwendig, daß der Leim sehr sparsam an die Innenseite der Berührungskante gegeben wird. Teil 17 kommt auf die Naht.

Zeppelin Gondel

zeppelin gondel

zeppelin gondel

Der Aufbau ist aus dem Schema ersichtlich. Die mit Nr. 25 bezeichnete Strecke ist die Länge des in die Streben 26 zur Versteifung einzulegenden Streichholzes.

Zeppelin Rumpfspitze

zeppelin rumpfspitze

zeppelin rumpfspitze

Der Bau dieses Teiles ist relativ schwierig und erfordert deshalb besondere Sorgfalt. Die Streifchen 28 werden in der Mitte des schwarzen Striches angeritzt und mit der durchgehenden Hälfte unter die Ränder der Lanzetten geleimt, wobei die vordere Kante unter die gestrichelte Linie zu liegen kommt.. Nun erst wird das Teil am Falz verklebt und jede einzelne Spitze mit der anderen verbunden. Teil 29 wird zu einem flachen Kegel verleimt und schließt die Rumpfspitze. (Strich auf Strich).

Zeppelin Motoren: Der grundsätzliche Aufbau ist aus dem Schema zu ersehen. Die freien Seiten der in die Zylinder eingelegten Streichhölzer werden geschwärzt.

Zeppelin Ansaugstutzen

zeppelin ansaugstutzen

zeppelin ansaugstutzen

Die Darstellung der Ansaugstutzen für die Luftballonetts erfolgt durch Isolierschlauch bzw. Ventilgummi, in welchen ein Stückchen Draht zur Erhaltung der J-förmigen Krümmung eingelegt wird. Verleimt werden diese Stutzen am Teil 1 in den durch Ausschneiden der kleinen schraffierten Kreise gewonnenen Löcher so, daß die freie Öffnung vor der Luftschraube liegt. Wir hoffen, daß Ihnen der Bau dieses Modelles Freude macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.