Anzeige

 

schwingschleifer

Schwingschleifer Bedienungsanleitung für Handbohrmaschinen

Anzeige

Schwingschleifer Bedienungsanleitung für Handbohrmaschinen

I. Vorbereitungsarbeiten am Schwingschleifer

1. Handgriff (1) nur lose einschrauben.

2. Schleifpapier unter den beiden gefederten Klemmstücken (12), ohne Falten an der Schleiffläche, einspannen.

3. Stecken Sie den zu Ihrer Bohrmaschine passenden Distanzring bis zum Bund in den Schwingschleifer (2).Beide Spannschlitze müssen übereinstimmen.

bosch schwingschleifer

bosch schwingschleifer

II. Vorbereitungen an Ihrer Bohr maschine

1. Netzstecker aus der Steckdose entfernen. Abnehmen des Bohrfutters. Legen Sie zu diesem Zweck die Bohrmaschine flach auf den Tisch, Griff von Ihnen abgewandt, und stecken Sie den Bohrfutterschlüssel in das Futter. Mit der linken Hand halten Sie die Maschine fest und lösen das Bohrfutter in Drehrichtung mit leichtem Handschlag auf den Schlüssel.

2. Aufschrauben des Sechskant-Gewinde-stückes.

3. Die Demontage des Sechskant-Gewin-destückes und die Montage des Bohrfutters erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

makita schwingschleifer

makita schwingschleifer

III. Montage des Schwingschleifers an Ihrer Bohrmaschine

1. Führen Sie den Hals Ihrer Bohrmaschine so tief in den Aufnehmerteil (2), bis der Sechskant im Mitnehmer ausreichend zum Eingriff kommt.

2. Klemmen Sie den Schwingschleifer mit dem Handgriff fest und überzeugen Sie sich durch einen kurzen Probelauf von der Leichtgängigkeit. Bei Schwergängigkeit, nochmaliges Aufschrauben des Handgriffes, Einschubtiefe kontrollieren und gegebenenfalls die beiden Klemmsitze auf Unebenheiten oder Fremdkörper untersuchen. Nach Abstellung der Fehlerursache Schwingschleifer festklemmen.

3. Vor Beginn der Schleifarbeiten alle Schrauben auf festen Sitz kontrollieren.

works schwingschleifer

works schwingschleifer

IV. Arbeiten mit dem Vorsatz-Schwingschleifer

1. Die besten Schleifergebnisse erzielen Sie mit ca. 3000 U/Min. der Antriebsmaschine.

2. Leichter Anpressdruck und ganzflächige Auflage sind Vorbedingungen für gute Schleifarbeiten.

3. Vor dem Ablegen des Gerätes ist auf Stillstand zu achten.

4. Abgenutzte oder verschmierte Schleifblätter rechtzeitig auswechseln.

ACHTUNG!

Ersatzteil-Bestellungen sind schriftlich, unter Angabe der Art.-Nr., der Positions-Nr. und der Bezeichnung (Explosivbild), an folgende Anschrift zu richten.

Bezeichnungen

1) Handgriff/Spann
2) Aufnehmerteil mit Spannschlitz
3) Kreuzschlitz-Senkschrauben
4) Fächerscheiben
5) Kreuzschlitz-Halbrundschrauben
6) Federringe DIN A 127
7) Scheiben
8) Gummi-Schwingstutzen
9) Schwingplatte
10) Schleifblattauflage
11) Klemmstückgummi
12) Klemmstück
13) Bolzen
14) Klemmstückfeder
15) Exzenter, kpl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.