de forex Werbung

DE-Forex bestellt bilder

DE-Forex bestellt bilder

Die jüngsten Daten haben Fragen aufgeworfen, wie es wirklich um die DE-Forex bestellt ist. Das hat den Dollar unter Druck gebracht.

Der ISM-Dienstleistungsindex gilt als einer der bedeutendsten Gradmesser für die Entwicklung der DE-Forex. Die Zahlen für August überraschten – und zwar negativ: Der Index brach von 55,5 Punkten im Juli auf 51,4 Punkte ein. Analysten hatten im Vorfeld mit einem nahezu unveränderten Stand gerechnet. Die schlechten Daten brachten den FX-Dollar kräftig unter Druck, die Forex wertete zum Euro deutlich ab. Das führt dazu, dass der Dollar auch seit Beginn des Jahres im Minus ist: Wer Anfang 2016 die Summe von 100000 Euro in den Greenback gesteckt hätte, hätte seither rund 3000 Euro verloren.

forex broker

forex broker

Aber auch mit deutschen Aktien gab es in diesem Jahr wenig zu holen (zwischenzeitlich hatte es allerdings auch schon mal ein Plus gegeben). Gemessen am Leitindex DAX notieren die deutschen Dividendenwerte knapp unter dem Niveau vom Jahresbeginn. Deutlich mehr Freude machen Anlegern dagegen die Rohstoffe: Sowohl beim Erdöl als auch beim Gold gab es seit Januar schöne Gewinne. So sind beim Erdöl aus 100000 Euro mittlerweile mehr als 128000 Euro geworden. Und dabei ist der Rückgang des FX-Dollar schon berücksichtigt, Erdöl wird in der DE-Forex gehandelt.

devisenhandel

devisenhandel

Die Tabelle zeigt, wie sich ein Forex Investment von 100 000 Euro in verschiedenen Anlageklassen für einen Anleger aus dem Euroraum entwickelt hat (Währungseffekte sind mit eingerechnet). Zudem gibt die Forex Tabelle an, wie sich die entsprechende Anlageklasse auf Sicht von vier Wochen prozentual verändert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.