Anzeige

 

Aspik à la Parisienne

Aspik à la Parisienne Bilder

Anzeige

Aspik à la Parisienne Bilder (Französisch.)

Man spült eine Form mit kaltem Wasser aus, legt auf deren Boden einen Stern von hartgekochten Eiern, die man in 4 Teile schneidet und zwischen denen man Kapern und sauere Perlzwiebeln anordnet. Dann legt man in buntem Durcheinander, aber immer so, daß die Speise beim Ausstürzen ein hübsches Ansehen bekommt, Leberpastete, Wildpret in zierliche Stücke zerteilt, Kalbsbraten. Ochsenzunge, kleine Stückchen Heringe usf. als nächste Schicht in die Form. Nun übergießt man den Inhalt der Form langsam mit erkaltetem Aspik, der auf folgende Weise hergestellt wird: Kalbsfüße, Schweineschwarten und Wurzelwerk werden mit Pfefferkörnern und Lorbeerblättern gekocht, dann abgeseiht, mit Gelatine versetzt, mit Essig und Salz abgeschmeckt und nach dem Überkühlen mit Eiweißschnee verrührt. Schließlich wird die Masse nochmals langsam aufgekocht und durch ein Tuch filtriert. Wenn der Aspik in der oben angeführten Form erstarrt ist, stürzt man die Speise um und reicht sie mit einer Mayonnaise.

aspik

aspik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.